Wir optimieren Ihren Versicherungsschutz:

 Kosten reduzieren    Risiken absichern    Werte schaffen

 

 jetzt Beratungstermin vereinbaren

 

Besonders in dieser schwierigen Zeit liegen Sie und Ihre Liebsten uns sehr am Herzen. Wir hoffe, dass es Ihnen gut geht und Sie gesund bleiben.

Damit es auch so bleibt, bitten wir Sie, bei allen Termin die gültigen Hygienevorschriften ein zu halten.

Vielen Dank


Pflegevorsorge: Gesetzliche Leistungen bieten nur Teilkasko

Jeder dritte Mensch in Deutschland ist von einem Pflegefall im persönlichen Umfeld betroffen. Die eigenen Eltern, Geschwister oder Verwandte, manchmal auch die eigenen Kinder. 2017 waren in Deutschland 3,4 Millionen Menschen pflegebedürftig. Tendenz steigend. 80 Prozent davon sind 60 Jahre und älter. Zwei Drittel davon sind Frauen. Fast 9 Prozent sind jünger als 30 Jahre und zeigen, dass das Pflegerisiko auch jüngere Menschen berührt.

Zusätzlich werden die Menschen, dank des medizinischen Fortschritts und einer bewussteren Lebensweise, immer älter. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit im Laufe seines Lebens ein Pflegefall zu werden und auf diese Leistungen immer länger angewiesen zu sein. Ungeachtet dieser Entwicklungen wird die eigene Pflegevorsorge oft vernachlässigt.

Pflegelücke entsteht

Die fehlende Absicherung basiert häufig auch auf dem Irrglauben, die gesetzliche Pflege­ver­si­che­rung reiche aus. Doch im Gegensatz zur Kranken­ver­si­che­rung ist die Pflege­ver­si­che­rung bewusst als Teilkaskoversicherung konzipiert worden. Betroffene müssen einen Großteil der anfallenden Kosten also selbst tragen.

Kinder und auch Enkelkinder haften für Ihre Eltern

Pflegevorsorge ist ein wichtiges Thema für die gesamte Familie. Nicht nur, weil Angehörige vor einer großen seelischen Herausforderung stehen. Fehlt die private Absicherung, so müssen im Zweifel die Kinder die Kosten tragen. Der Gesetzgeber sieht nämlich vor, dass die Kinder für die Pflege der Eltern aufkommen müssen, wenn die eigenen Mittel nicht ausreichen.

Das Oberlandesgericht Celle hat das neuste Urteil zum Thema "Deckung der Pflegekosten" gesprochen. Das Ergebnis: Für die Deckung der Pflegekosten können sogar Sparguthaben von Enkeln eingefordert werden.Im konkreten Fall hatte eine Großmutter für ihre Enkel monatlich einen Bonussparplan mit 25€ bespart. Nachdem sie pflegebedürftig wurde und die Rente nicht zur Deckung der Kosten ausreichte, forderte der Sozialhilfeträger das als Schenkung an die Enkelkinder gezahlte Geld zurück.Dabei machte er von seinem Anspruch auf Rückforderung von Schenkungen gegenüber den Enkeln - aufgrund Verarmung des Schenkers (§ 528 BGB) - Gebrauch, da es sich hierbei nicht um Pflicht- oder Anstandsschenkungen gem. § 534 BGB handelte. Unter Berücksichtigung der 10-jährigen Verjährungsfrist musste daher ein Teil der erhaltenen Monatsbeträge von den Enkeln zurückgezahlt werden.

Der Staat fördert

Wer verantwortungsbewusst gegenüber seiner Familie und seinen Kindern handeln möchte, sollte sich über die Möglichkeiten einer privaten Pflegevorsorge informieren. Mit geringen Beiträgen kann die drohende Lücke geschlossen und die Angehörigen vor finanziellen Einschnitten bewahrt werden. Zusätzlich bezuschusst der Gesetzgeber bestimmte Pflegevorsorgeprodukte und fördert die Beiträge über die Steuererklärung.


Wer jetzt vorsorgt, ist später bestens versorgt.

Trotz der aktuellen Pflegereform reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflege­ver­si­che­rung nicht aus. Eine zusätzliche private Pflege­ver­si­che­rung ist Ihre einzige Möglichkeit, auch im Pflegefall alle Kosten problemlos tragen zu können.


Pflege­ver­si­che­rung

Ihr Geburts­datum:

Berufs­unfähig­keit

Ihr Geburts­datum:

Rechtsschutz

Ihr Ab­si­che­rungs­wunsch:

Haft­pflicht

Familienstatus:

Ihre Vorteile einer Zusammenarbeit mit Foresight mbH & Co. KG

  • Marktübersicht: Wir ver­gleichen alle Gesellschaften auf Preis- und Leistung
  • Erfahrung: Wir kennen die Gesellschaften, jahrelange Branchenerfahrung zahlt sich aus
  • Beratung vor Ort: Sie werden von Menschen beraten, nicht von Maschinen
  • Langfristigkeit: Wir überprüfen Ihre Verträge regelmäßig auf Verbesserungen
  • Leider ungewöhnlich: Wir lesen das Kleingedruckte
  •  Vielseitig: Hier ein Auszug aus den Möglichkeiten unserer Produktpartner:

Allianz
AXA
D.A.S.
Barmenia
Versicherungskammer Bayern
Gothaer
Continentale
Basler
Dialog
VHV
Die Haftpflichtkasse
Domcura
ERGO
Europa
HDI
Agila Haustierversicherung
Hallesche
HanseMerkur
DMB Rechtsschutz
KRAVAG
Zurich
Württembergische
HanseMerkur Reiseversicherung
ADVOCARD
HEK Hanseatische Krankenkasse
Helvetia
Versicherungskammer Makler Management Kranken
Hiscox
Nürnberger
R+V
Alte Leipziger
Signal Iduna
UKV
Waldenburger

Finanz- und Versicherungs-News

Chefarzt gewünscht?

Chefarzt gewünscht?Jeder, der schon einmal in einem Krankenhaus lag, erinnert sich wahrscheinlich noch gut an die körperliche und psychische Ausnahmesituation. Selbst Besuchern fällt der Aufenthalt schwer, erst recht, wenn Angehörige über einen längeren Zeitraum stationär behandelt werden müssen. Medizinische Eingriffe und Therapien sind kraftraubend, hinzu kommt die nervliche Anspannung vor und nach Operationen. Wer sich einem medizinischen Eingriff unterziehen m... [ mehr ]

Soli-Bonus ermöglicht Alters­vorsorge „for free“

Soli-Bonus ermöglicht Altersvorsorge „for free“Angenommen, Sie denken über den Auf- oder Ausbau einer Alters­vorsorge nach. Was würden Sie als erstes tun? Sicher Ihren finanziellen Spielraum bewerten, oder? Oftmals ist das verfügbare Einkommen aber schon so fest verplant, dass es schwerfällt, zusätzliche Sparbeiträge freizumachen. Angenommen aber, Sie bekämen die Beiträge für Ihre Alters­vorsorge geschenkt? Sie würden das Geschenk annehmen, oder?    Genau diese Möglichkeit bietet sich ab 2021... [ mehr ]

Home-Office: Versicherungsschutz an neue Arbeitswelt anpassen

Home-Office: Versicherungsschutz an neue Arbeitswelt anpassenDie Covid-19-Pandemie stellt nicht nur das gesellschaftliche Miteinander auf eine Probe, sondern krempelt auch das Arbeitsleben komplett um. Viele Firmen haben ihre Mitarbeiter ins Home-Office geschickt. Für manch Angestellten war dies eine neue Situation. Als erster spürbarer Effekt wirkte der Wegfall von Arbeitswegen inklusive Berufsverkehr positiv. Es stand mehr Zeit für Freizeit und Familie zur Verfügung. Doch die Verlagerung des Arbeitsplat... [ mehr ]

Starker Regen – starker Schutz?

Starker Regen – starker Schutz?Wetterextreme sind auch in Deutschland spürbar. Während die Sommer viel zu trocken ausfallen und die Natur unter der Dürre leidet, häufen sich Starkregen-Ereignisse und Überschwemmungen in den kühleren Jahreszeiten. In den vergangenen Jahren trat Starkregen fast bundesweit auf und verursachte teilweise verheerende Schäden. Laut vieler Wissenschaftler wird diese Entwicklung durch den Klimawandel weiter zunehmen. Vor allem Hausbesitzer sollten ihr ... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...